Blues Brothers: Turbine und Universal bringen die Band wieder zusammen

Quelle: Turbine/Universal

Unter diesem Titel berichtet ein Artikel auf heise.de von einem Re-Release des Kultfilm von 1980, der nicht nur zusätzliche 15 Minuten gegenüber der damaligen Kinoversion enthält, sondern statt in Mono nun auch in Dolby 5.1 verfügbar ist. Für Anfang September kündigt Universal den Kultfilm “The Blues Brothers” in einer neuen Blu-ray-Ausgabe an.

Mangels Heimkino kann ich nur hoffen, dass diese Fassung demnächst einmal im Kino gezeigt wird!

(Bildquelle: Turbine/Universal)

Niklas-Keller Erlangen, Himmelfahrt, 5.5.2016

2016 bestreiten wir mit euch schon zum jetzt schon achten Mal den sogenannten Vatertag (Himmelfahrt) auf dem Bergkirchweih-Gelände, der Auftakt zur Bergkirchweih, allerdings in aller Regel weniger stressig! Insbesondere, wem die Bergkirchweih selbst etwas zu heftig ist, kann hier in entspannterem Ambiente die Biergartenatmosphäre genießen. Das Programm des Kellers findet ihr auf http://www.niklaskeller.de.

Am 5.5.2016 geht es los um 11h!

11:30h – 14:30: SRS Jazzmen – beschwingter und swingender Happy Oldtime Jazz aus Franken! Eben noch gemeinsam auf der Bühne im E-Werk zu Ehren von Jörg Engel, jetzt auf einer gemeinsamen Bühne auf dem Berg!

Weitere Programmpunkte:

  • Schaubrauen mit Sommibräu
  • Auch im Ausschank: Bier der Erlanger Hobby-Brauer.

16:30h – 20:00h: The Magictones

So war’s

Heute war die Hornsektion etwas außergewöhnlich besetzt: Sebastian Strempel (tp), Roland Horsak (tp), Traugott Jäschke (ts), Mathias Rösel (ts, bs).

Selfie von der Bühne:

Niklaskeller-2016

In Memoriam – Jörg Engel, E-Werk 11.3.2016

ErlangerNachrichten-JörgEngel

Jörg Engel – unverkennbar wie er über Jahrzehnte Events und Konzerte in Erlangen organisiert hat. Er hat für Erlanger Künstler Türen geöffnet und Bühnen bereitgestellt. Und ist natürlich mit Manchen auch durch die Nacht gesessen. Im März letzten Jahres ist er gestorben. Im März 2016 soll er für die Erlanger Kulturszene nochmal lebendig werden. Wir erinnern an ihn, spielen die Musik, die ihm gefallen hätte und tauschen Erinnerungen aus. Einen Abend geht es rund auf der E-Werk Kellerbühne. Musiker aus Erlangen treffen sich, rufen spontan alte Formationen wieder zurück ins Leben. Musiker tauschen durch die Bands ihre Rollen. Kurze Konzertsets, Moderation und Session wechseln sich ab. Es soll ein Musikabend werden, wie er Jörg Engel gefallen hätte. Seiner Art entsprechend, hoffen wir an diesem Abend auch möglichst viel Unterschiedliches zu hören, alle Genres – ohne Scheuklappen und Berührungsängste. (Wolfgang Leyk)

Der Mensch Jörg Engel war die Seele des Jazzclub Pupille, der Motor für das Kulturzentrum E-Werk und die IG Jazz, und ganz zuletzt auch der Veranstalter für unser Band-Jubiläum am 1.2.2015, zu dem er selbst nicht mehr kommen konnte.

Auch wir laden euch herzlich ein, diesen Abend im E-Werk ihm zu Ehren zu begehen. The Magictones werden einige Songs zum Besten geben. Weiterhin sind angekündigt: Alex’ Jazzhaufen, The Survers, Pointy Gruner, Dr. Leyks Blues…

www.e-werk.de

Jazz in Erlangen in der Jazzzeitung 2001/05

So war’s

In der sehr gut besuchten Kellerbühne gab es Stelldichein vieler Musiker aus der Erlanger Szene, die sich teils lange nicht gesehen hatten. Als echte Wegbegleiter seit 1977 waren die Mannen von Alex’ Jazzhaufen auf der Bühne und auf den eingeblendeten Bilder aus Pupille-Tagen präsent. Überall spürbar war der Wunsch dem langjährigen Wirken von Jörg Engel Referenz zu erweisen. Und das ist auch gelungen.

29.12.2015: Kofferfabrik in Fürth mit neuer Bühne!

Logo der Kofferfabrik

Wir sind ja sooo gespannt auf die neuen Bühne!

In einem Zeitungsartikel dazu wurden wir sogar als die Band genannt, die kaum auf die alte Bühne gepasst hat (ganz so schlimm war es nie, oder: das hatten wir schon enger). Aber der eigentliche Vorteil dürfte eine bessere Sicht des Publikums auf die Bühne sein. Davon haben wir auch noch kein Foto… das wird nachgereicht. Aber am besten schaut ihr es euch mit uns an, am Dienstag nach Weihnachten.

Wir freuen uns auf das regelmäßige Stelldichein zwischen den Jahren in der Fürther Kofferfabrik!

Letztes Jahr war Marc Summa zum ersten Mal unser Mann am Bass und seitdem haben wir mit ihm unser Programm erweitert und aufgefrischt. Es gibt also neue Songs und »Wiederaufnahmen«. Einige der Gründungsmitglieder der Band erinnern sich tatsächlich noch an Stücke, die die Band in ihren ersten Programmen gespielt hat. Und wer errät, was wir ganz früher schon gespielt haben, darf sich dieses Lied wünschen!

Jetzt kümmert euch um euer Feiertagsvorbereitungen, damit ihr danach fit seid für The Magictones in der Koffer!

Nur so als Erinnerung: Man kann vor dem Gig in »der Koffer« auch ganz anständig essen!

So war’s

Als Erstbesucher der neuen Bühne war ich persönlich sehr positiv überrascht: Mehr Platz für die Musiker, mehr Raum fürs Publikum, eine höhere Bühne für mehr Überblick und eine sehr gute Sound-Anlage. Wir sind sehr gut zurecht gekommen, nicht zuletzt wegen der vielen wiedergekommenen und erstmaligen Besucher. Einige bezogen sich ausdrücklich auf unseren Beginn in Erlangen vor >30 Jahren, andere hatten uns im Juni beim Benefiz-Konzert für den Hawelti e.V. zum ersten Mal gesehen.

Uns hat der Ausklang eines Jahres mit vielen Auftritten sehr gefallen!

Vielen Dank auch noch an unsere treuen Aushilfen Katja Heinrich und Guido Grimm!

Flashback: Das Bandmobil

In den 1970ern und 1980ern (bis zur Einführung der 3-Wege-Katalysatoren) war ein R4 regelmäßig im Straßenbild zu sehen. Und so ein Kombimodell wie dieses, das ich ab und zu in der Nachbarschaft stehen sehe, war von 1983 an für viele Jahre unser »Bandmobil«. Ursprünglich als kleines Campingmobil gedacht, hat das Auto auf Dauer den Einsatz im Namen der Band vielleicht doch nicht so gut vertragen, wie es wünschenswert gewesen wäre. Danke, Bernie!

Renault 4 F4

Weitere lesenswerte Infos in der Wikipedia.

Jazz in der Burg, Burgthann, 19.9.2015

Plakat The Magictones 2015-09-19 Jazz- und Kulturverein Burgthann e.V.

Eine schöne Serie: 2010 beim traditionellen Burgfest, 2012 im Jazzkeller der Burg Burgthann – beides sehr schöne Auftritte! – und jetzt sind wir wieder zu Gast beim Jazz- und Kulturverein, den Dschässern in Burgthann!

http://www.jazzinderburg.com/über-uns/

Jazz in der Burg

Wir freuen uns auf die Atmosphäre im Burgkeller und möchten euch herzlich einladen den Ausflug in den Süden der Metropolregion zu wagen.

Freilichtbühne Stadtparkcafé Fürth, 16.7.15: super Wetter!

Nachdem es im letzten Jahr mit einem Termin einfach nicht klappen wollte, sind wir heuer zum vierten Mal im überaus angenehmen Ambiente des Fürther Stadtpark zu Gast. Wir können diesen Auftrittsort auch zu anderen Gelegenheiten nur empfehlen! Die Wahrscheinlichkeit für schönes Wetter ist in diesem Jahr so begründet wie selten. Hey, grillen könnt ihr doch am Wochenende, der Donnerstag Abend gehört uns 🙂

Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch! Beginn ist um 20 Uhr.

Impressionen von 2011:

The Magictones im Stadtpark Fürth 2011

So war’s

Viele liebe Gäste, super Wetter, eine sehr schöner Abend! Bilder hoffentlich bald!

Schwarze Schafe 1993 – Flashback

Fiddler's Green "Black Sheep"

Es war 1993, als wir unsere CD „Last Night Live“ live im E-Werk aufgenommen und veröffentlicht haben. Im gleichen Jahr veröffentlichten Fiddler’s Green Ihre zweite CD „Black Sheep“ und wer ist da zu Gast auf Track 10 „Stop“: The Magictones Horns mit Sebastian Strempel, Jörg Batz, Stephan Greisinger und Uli Hahn. Nach dem etwas ruhigeren ersten paar Takten kommt das Bariton-Saxophon mit einem signifikanten „Bu-app“… und ab geht die Post im typischen Fiddlers-Sound.

Ich erinnere mich an den Termin im Studio in Nürnberg. Dank der guten Vorbereitung lief die eigentliche Aufnahme nach meiner Erinnerung problemlos. Etwas aufregend war es schon, schließlich waren die Fiddlers die Sensation dieser Jahre, und durften/mussten 1996 sogar bei einem Major-Label veröffentlichen. Und heute sind die Jungs immer noch unterwegs, seit 25 Jahren (ohne nennenswerte Pause).

Schönes Cover!

http://www.fiddlers.de/

Benefiz-Konzert, Erlangen, 25.6.2015

Was lange währt wird endlich gut!

Hawelti_Logo_6,5x3

Bereits 2013 sprachen uns die Aktiven des Hawelti e.V. an, ob wir ihre Arbeit unterstützen würden. Nach einem prinzipiellen OK von uns dauerte es dann doch noch ein bisschen, nicht zuletzt, weil es nicht ganz einfach ist mit einer 10-Mann-Band Termine zu vereinbaren 😉 Mittlerweile sind Termin und Ort gefunden, der Donnerstag 25.6.2015 in der Club-Bühne im E-Werk Erlangen und wir haben uns auch einen Eindruck vom Engagement und der Begeisterung der „Haweltis“ machen können. Weiter lesen »

Stadtteilzentrum Desi, Nürnberg, 16.5.2015

Am 16.5.2015 sind wir nach x Jahren wieder zu Gast im Stadtteilzentrum Desi e.V. in der Nürnberger Nordstadt.

Mit unserer ganz frisch formierten Band waren wir 1985 zum ersten Mal in der Desi. 1991, ein paar Jahre später dann erneut, vermutlich als Faschingsevent.

Und jetzt gibt es uns wieder in der Kult-Location. Wir freuen uns auf den Auftritt an der Brückenstraße in der Nürnberger Nordstadt.

The Magictones in der DESI The Magictones in der DESI Weiter lesen »